Banner Freundeskreis Jászberény e.V.
Freundeskreis Jászberény e.V.
Wappen Vechta Wappen Jászberény

 Die Städtepartnerschaft zwischen Vechta und der ungarischen Stadt Jászberény besteht seit nunmehr vielen Jahren bzw. mittlerweile Jahrzehnten. Am 20. Juni 1993 wurde die Städtepartnerschaftsurkunde von den damaligen Bürgermeistern beider Städte in Jászberény unterschrieben und am 25. Juni 1994 in Vechta gegengezeichnet. Zurück geht die Partnerschaft auf Kontakte des Lehel-Vezer-Gymnasiums in Jászberény und dem Gymnasium Antonianum in Vechta. Im Spätsommer 1988 und im November 1989 lernten sich Vertreter beider Schulen persönlich kennen und schon bald darauf kam es zu einem Austausch, der nicht auf die Schulen beschränkt blieb. Im Sommer 1990 fuhr der Vechtaer Bürgermeister Bernard Kühling erstmals nach Jászberény, im Mai 1991 kam Bürgermeister Dr. Levente Magyar mit einer Delegation zum Gegenbesuch nach Vechta. Weitere Kontakte z.B. zwischen den Hochschulen, den Musikschulen und der Feuerwehr folgten. Diese intensiver werdenden Kontakte ließen dann auf beiden Seiten den Wunsch entstehen, hieraus eine offizielle Städtepartnerschaft entstehen zu lassen, die dann 1993 auch offiziell besiegelt wurde. (GM)

Bürgermeister Bernard Kühling und Bürgermeister Dr. Levente Magyar 2003 bei der Unterzeichnung

von Urkunden anlässlich der Jubiläumsfeier zum 10-jährigen Bestehen der Partnerschaft in Jászberény.

Aktuelles
26.09. - 30.09.2019
Feier zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft
Kontakt

Karl-Heinz Wehry
wehryk@t-online.de